Achtung, neuer Termin für das Konzert
KEIMZEIT & DEUTSCHES FILMORCHESTER BABELSBERG in Fürstenwalde

Die Kulturfabrik Fürstenwalde teilt mit, dass das Konzert mit KEIMZEIT und dem DEUTSCHEN FILMORCHESTER BABELSBERG aus zwingenden Gründen auf
Sonntag, den 3. September 2017, verlegt werden muss.

Konzertbeginn ist auch am Sonntag 19.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr.

Alle bisher bereits erworbenen Tickets für das Konzert behalten ihre Gültigkeit oder können alternativ bei der Stelle, wo diese erworben wurden, gegen Erstattung des Ticketpreises zurückgegeben werden.

Rückfragen oder weitere Infos unter Tel.: 03361 2288

 

Keimzeit & Deutsches Filmorchester Babelsberg - "Zusammen"  - 03.09.2017, 19.00 Uhr - OPEN AIR

 

"Hier spielt Brandenburg für Brandenburg. Hier spielt das beste Orchester mit der besten Jazz-Rock-Gruppe der Mark" - sagte Bernd Wefelmeyer am Rande eines gemeinsamen Konzertes auf der ehrwürdigen Burg Eisenhardt zu Bad Belzig.

Nun haben Keimzeit und das Deutsche Filmorchester Babelsberg ein gemeinsames Album eingespielt. Es heißt „Zusammen“ und treffender hätte der Albumtitel nicht gewählt sein können. Die Idee war nicht, ein paar Rocknummern künstlich aufzuplustern, wie es gern mal üblich ist, sondern das musikalische Output der Band Keimzeit zusammen neu zu interpretieren. Und zwar zu gleichen Anteilen: Band und Orchester sind gleichberechtigte Partner.

Obwohl Keimzeit und das Filmorchester in jeweils musikalisch anderen Gegenden zu verorten sind, haben sie mehr Gemeinsamkeiten als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Beide Fraktionen schätzen den gekonnten Umgang mit den verschiedensten Stilistiken, beide gelten als Institutionen mit Kultcharakter, beide teilen sich einen Musiker (wenn Keimzeit mit Bläsern unterwegs ist) und – nicht zuletzt – sind beide in Brandenburg zu Hause. 

Die Gruppe um die Brüder Norbert und Hartmut Leisegang veröffentlichte bisher elf Studioalben (diverse Kopplungen und Livetonträger nicht mitgezählt), die u.a. von David Young (Element Of Crime), Peter Schmidt (Rosenstolz, Peter Fox), Paul Grau (Fury In The Slaughterhouse) und Franz Plasa (Selig, Echt) produziert wurden. Die Bühnen teilten sie sich u.a. schon mit Udo Lindenberg, Clueso, Element Of Crime und den Fantastischen Vier. Zu ihren Hits zählen „Singapur“, „Amsterdam“ und „Kling Klang“. Letztgenanntes wurde unzählige Male gecovert, es gibt Techno-, A Cappella- und eine kubanische Version. Kürzlich hatte es Heino neben Rammstein- und Ärzte-Songs auf seiner Rockplatte „Mit freundlichen Grüßen“ interpretiert. 

Das Deutsche Filmorchester Babelsberg ist der amtierende Erbe des UFA- und des DEFA-Sinfonieorchesters. In den letzten 20 Jahren wurden mehr als 500 Musiken für nationale und internationale Filmproduktionen eingespielt und aufgenommen. Neben etlichen Konzerttourneen und TV-Einsätzen von der Jose Carreras-Gala bis zur Bambi-Verleihung gab es immer wieder Live- und Studiokooperationen mit unzähligen Popgrößen, darunter Sting, Celine Dion, Peter Fox und Rammstein. Mit Keimzeit sind sie auf eine groovende Band gestoßen, deren Rockverständnis bis zu Latino- und jazzaffinen Elementen reicht. Zwei Partner auf Augenhöhe. 

Die erste Kooperation zwischen Band und Orchester gab es bereits 2010. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg verpflichtete beide für ein gemeinsames Radiokonzert. In den Folgejahren gab es erneute Konzertbegegnungen wie z.B. jene in Bad Belzig. Die gemeinsame Platte gleicht einer logischen Konsequenz. Vorteil bei den Aufnahmen zweifelsohne, dass sich Rockmusiker und Sinfoniker schon kannten. 

Professor Bernd Wefelmeyer, langjähriger Babelsberg-Sinfoniker, zeichnet als Arrangeur für zehn Stücke verantwortlich, Keimzeit-Trompeter Sebastian Piskorz liefert eine neue Version des Titels "Picassos Tauben". Zudem konnte Leo Schmidthals, Bassist bei Selig, für drei weitere Arrangements gewonnen werden. 

Keimzeit und das Deutsche Filmorchester Babelsberg haben auch in Zukunft zusammen zu tun.

 

Für Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren können im Sekretatiat der Kulturfabrik Tickets für 14,00 € im Vorverkauf erworben werden.

 

VVK: 28,00 € zzgl. VVK-Gebühren / AK: 38,00 €

 

 

 

 

 

         

 

 

                

 

 

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tickets bequem von zu Hause aus buchen über

 

Einlass ist eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

 

 

Ticketverkauf

Deutschlandweit an allen Theaterkassen, Tourismusinformationen u.ä., die über einen Zugang zum Tixoo-/Reservix-Ticketsystem verfügen.

 

Buchung von Rollstuhlplätzen:

Ausschließlich direkt beim Veranstalter unter der Tel.Nr. 03361 2288 bis zum Vortrag der Veranstaltung 12.00 Uhr oder an der Abendkasse (falls Restkarten vorhanden sind).
Rollstuhlfahrer zahlen keine Vorverkaufsgebühren. Dies gilt auch für eine Begleitperson (falls erforderlich).

 

Hinweis:

 

Werte Besucher,

wir weisen darauf hin, dass im Interesse der Gewährleistung Ihrer Sicherheit im Fall von Havarien u.ä. Ihre Jacken und Mäntel (Straßengarderobe) lt. Hausordnung der Kulturfabik NICHT in den Musikkeller mitgenommen werden dürfen. Bitte geben Sie diese an der Garderobe ab!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

 

Vorverkaufsstellen in Fürstenwalde:

 

  • Tourismusbüro
    Mühlenstr. 1
    15517 Fürstenwalde
    Tel.03361 - 76 06 00
  • Hauke Verlag
    Eisenbahnstr. 123
    15517 Fürstenwalde
    Tel.03361 - 57 17 9